Albanien – Willkommen im „Land der Adler“

Reiseverlauf:

Vortext:

Reiches kulturelles Erbe, Burgen und Festungen, traumhafte Berglandschaften, wunderschöne Strände, blaue Seen und gelebte Traditionen machen Albanien zu einem einzigartigen Reiseziel. Touristisch noch in den Kinderschuhen, ist es ein Geheimtipp für Weltentdecker!

1. Tag: Anreise und Tirana

Am Morgen startet Ihre Reise über Frankfurt (Main) nach Tirana. Hier angekommen, gehen Sie auf Entdeckungstour in der albanischen Metropole. Vom Skanderbeg-Platz gehen die wichtigsten Straßen sternförmig in alle Richtungen. Sie besuchen die wunderschöne Ethem-Bey-Moschee mit ihrem markanten Turm, der schon von Weitem zu erkennen ist. Die Frontseite des Nationalmuseums ziert ein prächtiges Mosaik und es beherbergt sehenswerte Sammlungen zur wechselhaften Geschichte des Landes.
Zur Übernachtung geht es ans Meer nach Durrës.

2. Tag: Shkodra und Kruja

Der Ausflug führt Sie nach Shkodra, einem alten Handelszentrum mit reicher Geschichte. In der Altstadt reihen sich typische Häuser neben der Kathedrale, die während der Zeit des Sozialismus tatsächlich als Turnhalle genutzt wurde. Sie besuchen das archäologische Museum und fahren dann zur Burg Rozafa am Skutarisee. Hoch oben auf den Burgmauern der mächtigen Anlage bietet sich ein einmaliger Blick über den See, die Stadt und die umliegenden Berge.
Kruja war einst Zentrum des Widerstandes gegen die osmanischen Türken. Kleine Souvenirshops bieten allerlei Handwerkskunst an und die landestypischen Cafés an der Basarstraße laden zum Verweilen ein. Beim Besuch der eindrucksvollen Burg können Sie das Skanderbeg-Museum besichtigen, das dem Leben des Nationalhelden gewidmet ist.

3. Tag: Berat und Çobo Winery

Sie besuchen die Museumsstadt Berat, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Albaniens. Die kompakten drei Altstadtquartiere, die vielen Moscheen und Kirchen suchen ihresgleichen.
Sie besuchen das Onufri-Museum, das zauberhafte Ikonen zeigt.
Anschließend fahren Sie zum Weinkeller „Çobo“, den Sie besichtigen und wo Sie den dort hergestellten Wein kosten werden.

4. Tag: Nordmazedonien – Sveti Naum und Ohrid

In Nordmazedonien besuchen Sie das Kloster Sveti Naum, eines der wichtigsten Heiligtümer der orthodoxen Kirche des Landes.
Anschließend erreichen Sie die Stadt Ohrid, die Perle Nordmazedoniens und UNESCO-Weltkulturerbe. Die kleine Kirche St. Johannes von Kaneo, die auf einer Landzunge im See thront, bietet einen malerischen Panoramablick auf die Berge und den Ohridsee.

5. Tag: Vlora

Vlora ist eine der wichtigsten Städte Albaniens, nicht nur wegen des Seehafens an der engsten Stelle der Adria, sondern auch als touristischer Standort mit einem wunderschönen Strand. Sie besuchen das Museum der Unabhängigkeit, das eine große kulturgeschichtliche Sammlung beherbergt. Anschließend besuchen Sie die Muradije-Moschee aus dem Jahre 1542, ein architektonisches Denkmal der osmanischen Vergangenheit.

6. Tag: Butrint und Saranda

Butrint heißt soviel wie „verwundeter Stier“ und ist eine bedeutende albanische Ruinenstätte.
Griechen und Römer hinterließen in Butrint mit dem Löwentor, dem Theater, dem Tempel des Asclepeon und römischen Bäderanlagen ihre Spuren.
Sie fahren weiter nach Saranda, einem beliebten Badeort am Ionischen Meer. Von der alten Basilika stehen fast nur noch die Bögen der Kolonnaden. Die venezianische Burg ist dagegen noch sehr gut erhalten. Sie beherbergt ein kleines Museum.

7. Tag: Stadt der Steine

Auf dem Weg nach Gjirokastra legen Sie einen Stopp am „Blauen Auge“, der wasserreichsten Quelle Albaniens, ein. Wie einem Märchenbuch entsprungen leuchtet das Wasser auf dem hellen Kalkstein türkis.
Anschließend setzen Sie die Fahrt nach Gjirokastra fort. Sie besuchen die riesige Burg aus dem 13. Jahrhundert.

8. Tag: Heimreise

Am frühen Morgen beginnt Ihre Heimreise. Über Frankfurt (Main) erreichen Sie Ihren Flughafen am Vormittag.

Hinweise:

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich, die noch mindestens drei Monate gültig sein müssen.
Sonstige Eintrittsgelder sind nicht im Reisepreis enthalten.

Änderungen im Reiseverlauf ohne Leistungskürzungen sind vorbehalten!

Einreisebestimmungen Albanien:
Für die Einreise nach Albanien benötigen Sie einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Alle Dokumente sollten bei der Einreise noch mindestens drei Monate gültig sein. Jedes Kind, das ins Ausland reist, benötigt ein eigenes Ausweisdokument.
Bei Buchung dieser Reise ist nach Erhalt der Reisebestätigung und des Sicherungsscheins eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Gesamtreisepreises fällig. Der Restbetrag ist bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn zu begleichen.
Der aktuelle Katalog
Zurück nach oben