USA – Coast to Coast – Von San Francisco nach New York

Reiseverlauf:

Quer durch den amerikanischen Kontinent führt Sie diese Reise vom Pazifik zum Atlantik. Einige der schönsten und eindrucksvollsten Naturlandschaften der Welt erwarten Sie. Spektakuläre Naturwunder wie der Bryce Canyon und der Grand Canyon, gewaltige Gebirgsmassive, das Naturschauspiel der Niagarafälle und grandiose Nationalparks. Die Reise führt Sie ins kosmopolitische San Francisco mit seiner Golden Gate Bridge, in die Wüstenmetropole Las Vegas, nach New York, die „City that never sleeps“, Washington, D. C., dem Zentrum der Macht, und nach Chicago, dem wichtigen Finanz- und Handelszentrum.

1. Tag: Anreise

Linienflug nach San Francisco und Transfer zu Ihrem Hotel in Oakland.

2. Tag: San Francisco

Am Vormittag lernen Sie San Francisco – die „Stadt an der Bucht“ – auf einer Stadtrundfahrt kennen. Dabei sehen Sie unter anderem die Golden Gate Bridge, Chinatown, die spanischen Kirchen und Union Square. Von Fisherman’s Wharf können Sie auf die berühmte Gefängnisinsel Alcatraz schauen. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Übernachtung in Oakland.

3. Tag: San Francisco – Monterey/Carmel – Visalia (ca. 515 km)

Entlang der Pazifikküste fahren Sie am Morgen nach Monterey mit seiner „Cannery Row“, der durch John Steinbecks Roman berühmt gewordenen „Straße der Ölsardinen“. Sie haben Gelegenheit das Monterey Bay Aqua-rium zu besuchen (fakultativ). Anschließend stoppen Sie in Carmel, einem der vornehmsten Küstenorte Kaliforniens. Ihr Tagesziel ist Visalia

4. Tag: Visalia – Los Angeles

Die Tagesetappe führt Sie durch das San-Joaquin-Tal, die „Speisekammer“ Kaliforniens. Ein Großteil der landwirtschaftlichen Güter Kaliforniens wird hier produziert. Am Mittag erreichen Sie Los Angeles. Gleich nach Ankunft in der Millionenstadt gehen Sie auf Stadtrundfahrt. Sie sehen Hollywood, den Nobelwohnort Beverly Hills, Manns’ Chinese Theatre, Rodeo Drive und Downtown L. A.

5. Tag: Mojave-Wüste – Las Vegas

Sie verlassen die Küstenregion und fahren durch einen Teil der Mojave-Wüste nach Nevada. Am späten Nachmittag erreichen Sie dann Las Vegas, die glitzernde Metropole mitten in der Wüste. Die Stadt bietet nonstop Unterhaltung in den riesigen Hotelanlagen. Überall glitzert und leuchtet es.

6. Tag: Las Vegas zur freien Verfügung

Der Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Vor Ort wird ein Ausflug zum Death Valley, dem berühmten Tal des Todes, mit dem tiefsten Punkt der westlichen Hemisphäre, angeboten.

7. Tag: Las Vegas – Grand Canyon

Das einzigartige Naturschauspiel Grand Canyon sehen Sie von unterschiedlichen Aussichtspunkten. Tiefe Schluchten, farbige Felsformationen, erloschene Vulkane, durch die sich in zwei Kilometern Tiefe der Colorado River windet. Vor Ort haben Sie die Gelegenheit, mit dem Hubschrauber oder Flugzeug einen Rundflug zu unternehmen (Extrakosten ab ca. 130 USD , nur vor Ort buchbar).

8. Tag: Lake Powell – Bryce Canyon

Der fast 300 Kilometer lange Lake Powell entstand nach Errichtung des Glen-Canyon-Staudamms und bietet zahlreiche Wassersportmöglichkeiten inmitten der fantastischen Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie den Bryce-Canyon-Nationalpark, einem der schönsten Canyons der Welt. Charakteristisch sind die unzähligen Steinsäulen, die sogenannten Hoodoos.

9. Tag: Salt Lake City

Die Route führt in nördlicher Richtung durch den Bundesstaat Utah. Nachmittags erreichen Sie Salt Lake City und unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt.

10. Tag: Jackson – Grand-Teton-Nationalpark

Sie fahren zunächst ein Stück am Großen Salzsee entlang bis nach Idaho und schließlich Wyoming. Hier finden Sie noch echte Cowboys! Das Ziel ist der Wintersportort Jackson Hole am Eingang zum Grand-Teton-Nationalpark.

11. Tag: Grand-Teton-Nationalpark – Yellowstone-Nationalpark – Cody

Sie durchqueren den Grand-Teton-Nationalpark und erreichen anschließend den benachbarten Yellowstone-Nationalpark. Sie sehen den Old Faithful Geysir und lernen mehr über die Flora und Fauna sowie die geologische Beschaffenheit der Region.

12. Tag: Bighorn Mountains – Mount Rushmore

Über die Gebirgskette der Bighorn Mountains führt die Route nach South Dakota. Ihr Tagesziel ist der Mount Rushmore. Die Köpfe der großen amerikanischen Präsidenten Washington, Jefferson, Lincoln und Roosevelt wurden hier im Granitfels verewigt.

13. Tag: Badlands-Nationalpark – Sioux Falls

Im Südwesten des Bundesstaates South Dakota liegt der Badlands-Nationalpark. Charakteristisch ist seine weitläufige Prärielandschaft. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden Sie Bisons sehen.

14. Tag: Chicago

Durch die weiten Ebenen des mittleren Westens, der Kornkammer der Vereinigten Staaten, fahren Sie durch Iowa. Am Abend erreichen Sie Chicago. Die drittgrößte Stadt der USA liegt am Südwestufer des Michigansees.

15. Tag: Chicago – Toledo

Chicago gilt als Geburtsort der Wolkenkratzer. Im Zentrum findet sich heute eine spektakuläre Ansammlung großartiger moderner Architektur. Ihr Tagesziel ist Toledo in Ohio. Bekannt ist Toledo unter anderem für die Automarke Jeep.

16. Tag: Niagara Falls

Weiter geht es heute in östlicher Richtung, und Sie fahren zum gewaltigen Naturwunder der Niagara-Fälle. Auf der amerikanischen Seite stürzen die Wassermassen über eine Breite von 300 Metern in die Tiefe. Vor Ort haben Sie die Gelegenheit zu einer Bootstour (Extrakosten ca. 35 USD, nur vor Ort buchbar).

17. Tag: Washington

Sie überqueren wieder die Grenze zur USA und fahren in südlicher Richtung nach Washington, D. C.

18. Tag: Washington

Die vielen bedeutenden Gebäude und Monumente der Stadt lernen Sie heute auf einer Stadtrundfahrt kennen. Sie kommen unter anderem vorbei am Weißen Haus, dem Sitz des Präsidenten, dem J. Edgar Hoover Building, dem Hauptquartier des FBI, dem Capitol, Sitz des Senats und des Repräsentantenhauses, dem Washington Monument mit den Fahnen der 50 Bundesstaaten und dem Lincoln Memorial.

19. Tag: Philadelphia – New York

Die Tagesetappe führt Sie nach Philadelphia, der „Wiege der Nation“. Am 4. Juli 1776 wurde hier die Unabhängigkeitserklärung verabschiedet. Die Stadtrundfahrt führt Sie vorbei an der Freiheitsglocke, der United States Mint, der Münzprägeanstalt und dem Franklin Court. Dann fahren Sie weiter durch den Bundesstaat New Jersey nach New York.

20. Tag: New York – Stadtrundfahrt

Einen ersten Eindruck vom Zentrum New Yorks, dem Stadtteil Manhattan, gewinnen Sie auf einer Stadtrundfahrt. Sie kommen vorbei an einigen der weltbekannten Sehenswürdigkeiten, wie dem UN-Hauptquartier, dem Empire State Building, dem Central Park und dem Rockefeller Center. Sie sehen die Wall Street, das weltbekannte Finanzviertel, kommen zum Times Square und fahren über den Broadway.

21. Tag: Rückflug nach Deutschland

Der Vormittag steht Ihnen bis zum Flughafentransfer zur freien Verfügung. Rückflug nach Deutschland.

22. Tag: Heimreise

Sie erreichen Deutschland und reisen individuell in Ihre Heimatorte weiter.

Hinweise:

Je nach Reisetermin wird die Reise bei gleichen Leistungen auch in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt!

Trinkgelder: In den USA leben die Beschäftigten vom Trinkgeld. Unter 15 Prozent Trinkgeld zu geben, wird als grober Verstoß gegen die ungeschriebenen Gesetze der Gastronomie empfunden. Kellner und Taxifahrer erhalten 15 bis 20 Prozent, Bellboys (Pagen) 1,– USD pro Gepäckstück. Für Ihren Reiseleiter ist die Empfehlung 4,– USD pro Tag, für den Busfahrer 3,– USD pro Tag.

Änderungen im Reiseverlauf ohne Leistungskürzungen sind vorbehalten!

Einreisebestimmungen Kanada:
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Kanada einen gültigen Reisepass. 2015 wurde in Kanada das eTA-Verfahren (Electronic Travel Authorization) eingeführt. Deutsche Staatsangehörige, die mittels Luftweg nach Kanada ein- oder durchreisen, müssen das eTA-Visum beantragen. Die Beantragung ist kostenpflichtig, beträgt 7,– CAD pro Person, die nur mit einer Kredit- oder Debitkarte bezahlt werden kann, und ist nur über die Website der kanadischen Regierung möglich. Nur bei Einreise auf dem Land- oder Seeweg ist eine eTA nicht erforderlich. Jedes Kind, das ins Ausland reist, benötigt ein eigenes Reisedokument.
Einreisebestimmungen USA:
Deutsche Staatsangehörige können in die USA einreisen, sofern sie im Besitz eines elektronischen Reisepasses (E-Pass mit Chip), einer gültigen elektronischen Einreisegenehmigung (ESTA) sowie eines gültigen Rück- oder Weiterflugtickets sind. Minderjährige können nur dann visumfrei einreisen, wenn sie im Besitz eines eigenen E-Passes und einer gültigen ESTA sind. Die ESTA-Beantragung ist gebührenpflichtig und beträgt 14,– USD pro Person und kann nur mittels Kreditkarte oder Paypal bezahlt werden. Die einmal erteilte Einreiseerlaubnis gilt für beliebig viele Einreisen für die Dauer von jeweils maximal 90 Tagen innerhalb eines Zeitraumes von zwei Jahren. Die zuständigen US-Behörden empfehlen, den Antrag gemäß ESTA nach Möglichkeit mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt zu stellen. Die Einreise auf dem Landweg, von Kanada oder Mexiko aus, ist ohne ESTA möglich.
Bei Buchung dieser Reise ist nach Erhalt der Reisebestätigung und des Sicherungsscheins eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Gesamtreisepreises fällig. Der Restbetrag ist bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn zu begleichen.
Der aktuelle Katalog
Zurück nach oben