Usbekistan – Glanzstück der alten Seidenstraße

Reiseverlauf:

1. Tag: Flug nach Usbekistan

Flug nach Usbekistan über Moskau nach Taschkent. Ankunft in den Nachtstunden und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Taschkent und sein orientalisches Zentrum

Am späten Vormittag starten Sie zum Stadtrundgang. Erleben Sie die usbekische Hauptstadt mit ihren beeindruckenden Zeugnissen und dem orientalischem Flair. Der Bummel über den Tschor-Su-Basar wird Ihnen ganz sicher gefallen.
Anschließend setzen Sie Ihre Besichtigungen in der „modernen Stadt“ fort.

3. Tag: Vielfalt der Kulturen & Folklore am Abend

In den frühen Morgenstunden geht Ihr Flug in Richtung Urgentsch, und von hier fahren Sie nach Chiwa. Noch heute besticht die Stadt durch eine Mischung verschiedener Kulturen. Die wunderschönen, mit typischen Ornamenten versehenen Kacheln des Kalta-Minor-Minaretts oder des Tasch-Hauli-Palastes leuchten in prächtigen Farben. Durch die Gassen der Stadt geht es weiter zur Djuma-Moschee, deren geschnitzte Säulen ihr den Namen „Cordoba des Ostens“ verliehen haben.
Abends speisen Sie typisch usbekisch in einem Restaurant und werden von stimmungsvoller Folklore begleitet.

4. Tag: Orient und Seidenherstellung

Chiwa, direkt an der alten Seidenstraße gelegen, gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie setzen Ihren Rundgang fort und tauchen in das orientalische Alltagsleben der Menschen ein.
Am Nachmittag besuchen Sie eine Seidenfabrik und schauen den Handwerkern beim Weben und Sticken der bunten Seidenteppiche zu.

5. Tag: Durch die Weite der Kizilkum-Wüste und Keramik

Durch die Halbwüsten- und Steppenlandschaft der endlos erscheinenden Kizilkum-Wüste erreichen Sie kleine Oasen am Amudarja, an dessen Ufern Sie einen Picknick- und Fotostopp einlegen. Nach einer Teepause setzen Sie Ihre Fahrt nach Gijduwan fort. Das ist eine der ältesten Städte in Usbekistan und ein wichtiger Handelsplatz für Keramik. Hier besuchen Sie eine Keramikwerkstatt.
Am Abend erreichen Sie Buchara.

6. Tag: Buchara – ein orientalischer Traum

Buchara hat tatsächlich einen Reiz der besonderen Art. Mittelpunkt der Stadt ist die mächtige Festung. Die einzigartige Dekoration des Mausoleums der Samaniden ist ein Meisterwerk früher islamischer Baukunst. Einer Legende nach bringt die mehrfache Umrundung zukünftiges Glück – versuchen Sie es doch selbst einmal! Bei weiteren Besichtigungen erleben Sie ein märchenhaftes Farbenspiel in blau und smaragdgrün. Natürlich darf ein Bummel über den Basar nicht fehlen.
Am Abend genießen Sie einheimische Speisen.

7. Tag: Schahrisabs und Besuch einer Bauernfamilie

Schon von Weitem kann man das ehemalige Portal des „Weißen Palastes“ erkennen. Im Komplex Dar-us-Siadat besichtigen Sie Timurs Gruft. Danach erreichen Sie das Mausoleum Gumbus-Saineddin und die Moschee Kok-Gumbas, eine wichtige Pilgerstätte Usbekistans.
Auf Ihrer Weiterreise nach Samarkand erwartet man Sie zu einem Tee in einer usbekischen Bauernfamilie.
Am Abend erreichen Sie Samarkand, eine der ältesten Städte des Orients.

8. Tag: Samarkand – „Märchen aus 1001 Nacht“

Alles, was man mit den „Märchen aus 1001 Nacht“ verbindet, scheint heute Wirklichkeit zu werden – die glitzernden Kuppeln der Koranschulen, die leuchtend bunten Seidenkleider der Frauen und der Duft orientalischer Gewürze. Die Kulisse des Registan-Platzes ist einmalig schön.
Nachmittags sehen Sie das prächtige Grab Timur Lenks. Danach besuchen Sie eine Maulbeerbaum-Papierfabrik und sehen, wie Seidenpapier auf traditionelle Weise hergestellt wird.
Den Tag lassen Sie beim gemeinsamen Abendessen ausklingen.

9. Tag: Sterne über Samarkand

„Religionen verwehen, Kaiserreiche zerfallen, Werke der Gelehrten aber bleiben in Ewigkeit erhalten.“ Diese Worte Ulug’beks beschreiben das Vermächtnis und die jahrhundertealte Wissenschaftstradition. Die hier entstandenen astronomischen Tafeln weisen eine erstaunliche Genauigkeit auf. Danach erreichen Sie die Ruinen von Afrosiab. Im Inneren des Museums beeindrucken Wandmalereien.
Am Abend erreichen Sie wieder Taschkent.

10. Tag: Chimgan-Gebirge

Das Chimgan-Gebirge ist ein beliebtes Naherholungsgebiet für die Region um Taschkent. In Beldersay ankommen, haben Sie die Möglichkeit, mit einem Heißluftballon aufzusteigen (Extrakosten vor Ort: ca. 65,– € pro Person).
Das Abschiedsabendessen genießen Sie in einem Restaurant in Taschkent.

11. Tag: Heimreise

Mit vielen orientalischen Eindrücken fliegen Sie zurück nach Deutschland.

Änderungen im Reiseverlauf ohne Leistungskürzungen sind vorbehalten!

Bei Buchung dieser Reise ist nach Erhalt der Reisebestätigung und des Sicherungsscheins eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Gesamtreisepreises fällig. Der Restbetrag ist bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn zu begleichen.
Der aktuelle Katalog
Zurück nach oben