Sotschi und der Kaukasus

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Heute fliegen Sie via Moskau nach Sotschi, traumhaft zwischen Kaukasus und dem Schwarzen Meer gelegen. Es trägt nicht umsonst auch den Beinamen „Russische Riviera“. Transfer zum Hotel.

2. Tag: Sotschi – Geschichte und Natur

Während der Stadtrundfahrt besichtigen Sie unter anderem die imposante Kathedrale und den Seehafen mit vielen Booten und Luxusyachten.
Ein Spaziergang durch den Primorsky-Park bietet traumhafte Ausblicke auf das Meer. Im Restaurant „Magnolia“ sind Sie herzlich zum Mittagessen eingeladen.
Am Nachmittag besuchen Sie mit dem Arboretum eine eindrucksvolle Sammlung von mehr als 1.800 Arten von Bäumen und Sträuchern.

3. Tag: Geschichte einer Olympia-Stadt

Während eines Rundganges durch den Olympia-Park sehen Sie die modernen Gebäude und Sportstätten. Besonders der Abstecher zur Olympiafackel ist ein einmaliges emotionales Erlebnis.
Danach fahren Sie weiter in das Formel-1-Museum.
Den Nachmittag können Sie für eigene Erkundungen oder für einen Bummel nutzen. Wie wäre es, wenn Sie den Nachmittag im Sotschi-Park, dem ersten Freizeitpark Russlands verbringen?(Extrakosten: 42,– € pro Person inklusive Bustransfer) verbringen?

4. Tag: Teeplantage und Stalins Datscha

Sie unternehmen einen Ausflug in die kleine Siedlung Utsch-Dere. Hier, wo die kühlen Winde von den Ausläufen des Kaukasus herüberwehen, gedeiht der russische Tee. Die Plantagen in dem kleinen Ort gehören zu den nördlichsten Teeanbaugebieten weltweit. Zeit für eine kleine Teepause haben Sie in einem heimelig, rustikalen Holzhäuschen aus den 80er-Jahren. In oft reich verzierten russischen Samowaren wird das Getränk aufgebrüht und ganz nach der Tradition mit Honig, Nüssen und Kuchen serviert. Bei einem Folkloreprogramm erleben und sehen Sie noch mehr von der bunten Tradition und Kultur des Landes.
Anschließend fahren Sie zur Datscha, die Stalin während seiner Herrschaft viele Monate bewohnt hat.

5. Tag: Schätze der Natur: Betörende Landschaft und „süßes Gold“

Sie fahren nach Krasnaja Poljana. Hier werden Sie mit dem „süßen Gold“ empfangen. Tauchen Sie ein in die Geschichte des kaukasischen Honigs und nehmen Sie ein paar Kostproben von diesem leckeren Naturprodukt.
Weiter geht Ihre Fahrt in den Ferienort Gorki. Nutzen Sie die Zeit für eine geruhsame Mittagspause, denn danach nehmen Sie den Sessellift und es geht hoch hinaus bis auf 2.200 Meter Höhe. Bei schönem Wetter erwartet Sie eine einzigartige Kulisse der kaukasischen Bergwelt. Wieder in Gorki angekommen, fahren Sie zu Ihrer Übernachtung nach Rosa Chutor.

6. Tag: Rosa Chutor – Olympia-Flair und Tradition

Der Kaukasus ist Lebensort für ungefähr 50 verschiedene Völker. Selten befinden sich so viele Kulturen so dicht beieinander wie hier. Grund für diese Kulturvielfalt ist wohl, dass sich der Kaukasus auf den Territorien fünf verschiedener Länder erstreckt: Russland, Georgien, Türkei, Armenien und Aserbaidschan.
Am Vormittag bringt Sie die Seilbahn in das Olympische Dorf. Mittags werden Sie mit köstlichem Essen und selbstgemachten, traditionellen alkoholischen Spezialitäten versorgt. Weiter auf den Spuren russischer Tradition geht es zum Museum „Mein Russland“.

7. Tag: Adler-Region und Forellen

In der Adler-Region besichtigen Sie die größte Forellenzucht der Gegend. Sie wurde 1964 auf Initiative von Nikita Chruschtschow errichtet. Er war der Meinung, dass die sowjetischen Menschen mehr von dem „königlichen Fisch“ essen sollten. Vielleicht probieren Sie einmal den Forellenkaviar, eine leckere Spezialität!
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Alternativ können Sie einen Ausflug zum Sky-Park teilnehmen (Extrakosten: 59,– € pro Person). Belohnt werden Sie mit fantastischen Ausblicken auf das Flusstal die Berge des Kaukasus.
Den Abend lassen Sie beim Abschiedsabendessen im traditionellen Restaurant ausklingen.

8. Tag: Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen. Sie fliegen via Moskau zurück nach Berlin.

Änderungen im Reiseverlauf ohne Leistungskürzungen sind vorbehalten!

Einreisebestimmungen Russland:
Zur Einreise nach Russland benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate nach Reiseende gültig ist, ein Visum sowie eine Auslandskrankenversicherung. Jedes Kind, das ins Ausland reist, benötigt ein eigenes Reisedokument. Weitere Informationen erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung.
Bei Buchung dieser Reise ist nach Erhalt der Reisebestätigung und des Sicherungsscheins eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Gesamtreisepreises fällig. Der Restbetrag ist bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn zu begleichen.
Der aktuelle Katalog
Zurück nach oben