Malerische Toskana und Insel Elba

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Anreise nach Pisa und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Florenz – Renaissance

Florenz, die Wiege der Renaissance, ist eine der schönsten Städte unseres Erdballs. Große, unvergängliche Meister und Gelehrte wie Michelangelo, Leonardo da Vinci, Machiavelli und Galileo Galilei haben hier gewirkt und das Antlitz der Stadt geprägt. Die meisten der Sehenswürdigkeiten liegen am nördlichen Ufer des Arno, darunter der Uffizienpalast, der Dom, der Giotto-Turm und das Baptisterium mit seinen herrlichen Bronzetüren. Zu den beliebtesten Touristenzielen gehört die mittelalterliche Ponte Vecchio, die sich mit ihren kleinen Läden malerisch über den Arno spannt.
Auf dem Rückweg zum Hotel machen Sie am Nachmittag noch Halt in einem ländlichen Betrieb für eine Weinverkostung mit drei Weinen, Vinsanto-Dessertwein, Salami, Brot und Cantucci.

3. Tag: Lucca und Pisa

Lucca, die Stadt Puccinis, wird in Italien auch als die „Stadt der 100 Kirchen“ bezeichnet. Das historische Zentrum, dessen gradlinig angelegtes Straßennetz an seine römische Vergangenheit erinnert, ist vollständig von Wallanlagen aus dem 16. Jahrhundert umgeben. Von den schattigen Wällen haben Sie einen schönen Ausblick auf das vieltürmige Panorama der Renaissance-Stadt.
Weiter geht die Fahrt nach Pisa. Schön am Arno gelegen, durchfließt der Fluss die Stadt in weitem Bogen. Hauptattraktion ist der Domplatz mit dem weltbekannten Schiefen Turm, dem Dom, Baptisterium und zinnengekrönten Mauern.

4. Tag: Freizeit oder fakultativer Ausflug Cinque Terre

Der Küstenstreifen oberhalb von La Spezia umfasst eine kilometerlange, dramatisch ins Meer abfallende Klippenfront, unterbrochen durch fünf tiefe Einschnitte. In jedem dieser Täler befindet sich bunt und malerisch ein kleines Küstendorf. Seit mehr als 1.000 Jahren ist dieses idyllische Fleckchen Erde bereits besiedelt. In geschützter Lage gedeihen hier auf den terrassenartigen Hängen Oliven, Zitrusfrüchte und Wein. Die kleinen Orte schmiegen sich auf engstem Raum an die Felsen, liegen entweder auf Felsvorsprüngen hoch über dem Wasser oder direkt am Meer. Zusammen mit der spektakulären Landschaft bilden Sie ein Ensemble von außerordentlicher Schönheit. Sie unternehmen eine Zugfahrt von La Spezia nach Monterosso, dem nördlichsten und größten Dorf der Cinque Terre. Typisch für den Küstenort ist das bunte Treiben an der Strandpromenade. Die vielen Restaurants, Gelaterias und Spezialitätengeschäfte laden zum Bummeln und Probieren ein. Um die Schönheit der Landschaft nochmal so richtig zu genießen, geht es mit dem Schiff über Portovenere nach La Spezia. (Extrakosten: 85,– € pro Person)

5. Tag: Weiterfahrt zur Insel Elba

Fahrt in südliche Richtung nach Piombino, von wo aus Sie mit der Fähre nach Elba übersetzen. Die idyllische Insel, eine grüne Oase im Toskanischen Archipel, wurde vor allem als Verbannungsort Napoleons bekannt. In der Hafenstadt Portoferraio befindet sich die ehemalige Residenz des legendären Korsen, welche die Erinnerung an Feste und Bälle hervorruft, aber auch Gedanken an einen Mann erweckt, der im Garten das Meer studierte und seine Revanche plante. Nach der Ankunft auf Elba erfolgt die Weiterfahrt zum Hotel in Capoliveri.

6. Tag: Napoleon und Inselrundfahrt

In San Martino, unweit von Portoferraio, liegt die Villa di San Martino. Sie war die Sommerresidenz Napoleons und empfängt seine Besucher mit beeindruckender klassizistischer Architektur inmitten eines grünen Tals.
Nach der Besichtigung geht die Fahrt über den kleinen Badeort Procchio mit seinem ausladenden goldgelben Sandstrand weiter in den verträumten Hafenort Marciana Marina, wo Sie zu einem individuellen Bummel aufbrechen.
Von hier aus geht es dann in die Berge, durch Kastanienwälder und kleine, mittelalterlich anmutende Ortschaften mit wundervollen Ausblicken. Hier können Sie eine späte Mittagspause verbringen. Die Rückfahrt zum Hotel erfolgt entlang einer schönen Panoramaroute.

7. Tag: Freizeit oder fakultativer Ausflug Capoliveri, Porto Azzurro und Piccola Miniera

Capoliveri thront auf einem Hügel und bezaubert durch den wunderschönen Blick über das Meer bis zum Festland und den kleineren Inseln. Es hat sich bis heute den Charme eines mittelalterlichen Dorfes bewahren können. Die kleinen Gässchen mit hübschen Geschäften, bunt bepflanzten Innenhöfen und die steilen Chiassi, die typischen engen Treppengassen, machen den Reiz des Ortes aus. Nach der Besichtigung geht es hinab zum Meer nach Porto Azzurro, dem „azurblauen Hafen“ mit seinem typisch südländischen Flair. Besonders die belebte Piazza, wo man Kaffee trinken, Eis essen oder einfach nur relaxen kann, zieht viele Besucher an. Nach der Mittagspause besichtigen Sie das „Kleine Bergwerk“ Piccola Miniera. Es handelt sich hierbei um ein im Miniaturformat nachgebautes Berwerk. Stollenwände mit glitzernden Edelsteinen, eine künstliche Grotte, ein Edelstein- und Mineralienmuseum mit prachtvollen Sammlerstücken und eine Edelsteinschleiferei erwarten Sie hier. Der Abbau von Eisenmineralien und Edelsteinen ist fester Bestandteil der Geschichte der Insel Elba. Er wird seit der Antike für seine Qualität und Vielfalt gerühmt. (Extrakosten: 62,– € pro Person)

8. Tag: Heimreise

Fahrt nach Portoferraio und Fahrt mit der Fähre zurück nach Piombino. Anschließend Weiterfahrt nach Pisa und Rückflug nach Deutschland.

Unterbringung:

Hotel „Nuovo Tirreno“, Lido di Camaiore: Das Ende 2018 renovierte 3‑Sterne-Hotel „Nuovo Tirreno“ liegt in dem Ferienort Lido di Camaiore. Bis zum Strand sind es etwa 200 Meter. Das Hotel besteht aus einem viergeschossigen Gebäude und verfügt über einen Aufzug. Im Eingangsbereich befinden sich die zentralen Hoteleinrichtungen Rezeption und Lobby. Des Weiteren verfügt das Hotel über ein Restaurant mit Bar und einen Pool.
Die Zimmer sind ausgestattet mit einem Bad mit Dusche/WC, Haartrockner, Klimaanlage, Telefon, TV, einem Safe, Minibar und WLAN. Ein Teil der Zimmer verfügt zudem über einen Balkon.

Hotel „Le Acacie“, Capoliveri: Das komfortable 4‑Sterne-Hotel „Acacie“ befindet sich im kleinen italienischen Badeort Capoliveri, im Südosten Insel. Umgeben von einer mediterranen Landschaft und nur einige Schritte vom glasklaren Mittelmeer entfernt.
Das Hotel besteht aus einem zweigeschossigen Gebäudekomplex. Im Eingangsbereich befinden sich alle zentralen Hoteleinrichtungen wie Lobby und Rezeption.
Alle stilvoll eingerichteten Zimmer sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC und Haartrockner, TV, Telefon, Klimaanlage und einem Balkon.
Das Hotel verfügt weiterhin über ein Restaurant mit Außenterrasse, eine Bar, einen Minimarkt, einen Garten mit Pool und Sonnenterrasse, einen Privatstrand sowie einen Tennisplatz.

Hinweise:

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.
Sonstige Eintrittsgelder und Kurtaxe sind nicht im Reisepreis enthalten.

Änderungen im Reiseverlauf ohne Leistungskürzungen sind vorbehalten!

Bei Buchung dieser Reise ist nach Erhalt der Reisebestätigung und des Sicherungsscheins eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Gesamtreisepreises fällig. Der Restbetrag ist bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn zu begleichen.
Der aktuelle Katalog
Zurück nach oben